Unsere Geschichte

Tausend Mitglieder, eine Seele

appassimento - beato bartolomeoAlle Mitglieder, die ihre Trauben der Weinkellerei Beato Bartolomeo liefern, teilen die gemeinsame Absicht, ihr Land in Italien und in der Welt durch seine beste Ausdruck bekannt zu machen: eben durch die DOC-Weine von Breganze.

Dieses Gebiet liegt an den Füssen der Hochebene von Asiago auf einem Hügelland, das sich von der mittelalterlichen Stadt Thiene zur bezaubernden Stadt Bassano del Grappa erstreckt. Dort sind sanfte Hügel mit Weinreben: sie sind von den majestätischen Bergen umgegeben und im Frühling von Kirschblüten geschmückt.

Hier, wo Andrea Palladio einige seiner schönsten Villen baute, werden die Weinreben seit mehr als tausend Jahren angebaut, um edle Weine zu produzieren, die der Stolz dieses Landes sind.
Der Stolz unserer Mitglieder.

Unsere Geschichte

1952- Beato BartolomeoDer Ursprung. Am Valentinstag 1950 trafen sich 121 Weinbauer aus den Gemeinden von Breganze, Fara, Sarcedo und Mason, um ihre Leidenschaft und ihre Arbeit zu teilen. Auf diesem Vorsatz wurde die Sozialkellerei – Cantina Sociale – gegründet. Nun brauchten sie einen Namen dafür. Da das Wohlwollen des Ewigen Vaters im Ackerbau nie stört, entschieden sie, sich dem einflussreichsten ihrer Mitbürger zu widmen: Fra‘ Bartolomeo da Breganze, Dominikanermönch und Bischof von Vicenza im dreizehnten Jahrhundert.

Die Entwicklung. Nach der Überwindung des anfänglichen Misstrauens traten andere Bauer zu den ersten Gründern hinzu, die tatsächlich von der Wirksamkeit der Initiative überzeugt waren. Mit einem Ministerialerlass vom 18. Juli 1968 wurde die DOC-Ursprungsbezeichnung von Qualitätswein den Weinen von Breganze gegeben. Das ist ein entscheidender Qualitätssprung, wodurch die Produkte von Breganze in den Inlandsmärkten sowie im Ausland bekannt wurden. 1970 wurde ein neues Gebäude für die Verfeinerung und Abfüllung eröffnet: es stellte ein großer technischer und ökonomischer Fleiß für seine Zeit mit seinem unterirdischen Keller dar, die in einer Tiefe von 15 Metern gegraben wurde. Eine weitere Umstrukturierung erfolgte 1998 mit dem Wiederaufbau des Ostflügels der Kellerei.

Die letzten Jahre. Jetzt dass der Kellerei mit der modernsten Weinbau-Ausrüstung ausgestattet ist, hat sie ihr Engagement in den letzten Jahren auf alle Aspekte der Produktionskette, sie qualitativ zu verbessern. Die Arbeit der Agronomen leitet die Mitglieder von der Wahl der Rebsorten bis zur Erziehungsform. Dazu sind seine Mitglieder auch auf Beschneiden und Anbauverfahren verwiesen und beraten. Nur von gesunden und hochwertigen Trauben kann man Qualitätswein gewinnen: auf dieser Basis belohnt die Weinkellerei Cantina Beato Bartolomeo die Arbeit ihrer Mitglieder mit einer sorgfältigen Analyse der Trauben und der Gewinnverteilung gemäß der Traubenqualität.

Eine Arbeitsweise, die die Hersteller anregt, die Erträge pro Hektar zu Gunsten der Qualität-Betreuung des geernteten Produktes zu sinken, indem die Ernte in Kisten durchgeführt wird. Das erfolgt schon jährlich für 1000 Doppelzentner Trauben. Die Ergebnisse dieser Bemühungen lassen sich in den hochwertigen Weinen von Beato Bartolomeo gut verstehen.

Derzeit zählt man etwa 700 Mitglieder.
Mit 70.000 Doppelzentner verarbeitete Trauben und zirka 2 und eine halbe Millionen pro Jahr produzierte Flaschen erreicht die Weinkellerei Beato Bartolomeo selbst über 70% der Produktion von DOC-Weine von Breganze.
Schon immer stellt sie den Bezugspunkt der Weinbaukunde von Breganze dar. Im Laufe der Jahre hat sie ihre Anlagen durch massive Investitionen aktualisieren können und daher darf sie heute die modernsten Technologien im Bereich der Weinindustrie rühmen. Ihre moderne und funktionale Struktur bewahrt wertvolle Räume, wie der alte Keller, der eine natürliche Frische dank seiner Tiefe von 15 Metern bietet.

Der Keller

Eine der interessantesten architektonischen Elemente der Weinkellerei ist der riesige Keller. Er wurde 1970 gebaut, um 260 Eichenfässer zu bewahren. Er misst 2.500 Quadratmetern und wurde mit einer Ausgrabung von 15 Metern in dem kiesigen Untergrund der Kellerei geschaffen. Das ist vom Besten, das man für die Alterung von Wein in einer Umgebung mit konstanter Temperatur und Luftfeuchtigkeit denken kann.
Der Keller Beato Bartolomeo Breganze
2003 führte eine Umstrukturierung zur Entfernung von etwa der Hälfte von großen Fässern, von denen nur 132 mit einer Kapazität von 40, 80 und 120 Hektoliter noch da sind. An ihrer Stelle wurden etwa 200 Barriques von 225 Litern, 15 Tonneau-Fässer von 500 Litern und 15 Fässer aus Eichen- und Akazienholz von 20 Hektolitern installiert.

Der Keller ist nun auch ein Raum, der die Gäste der Weinkellerei besuchen können. Dank seiner beträchtlichen Größe hat der menschliche Anwesenheit einen vernachlässigbaren Einfluss auf die Bedingungen der Weinalterung: darin ist eine historische und kulturellen Tour in der Welt des Weinbaues in Breganze mit Dokumenten von der jahrhundertealten Geschichte der Weintrauben organisiert.

Nach der Ausstellungsbesuch ist der Keller ist auch der ideale Raum, um die Weine der Kellerei Beato Bartolomeo zu probieren.

Disciplinare di Produzione vini Doc Breganze

Landkarte

Landkarte Breganze

Die Hauptfiguren

Wir stellen uns vor: Cantina Beato Bartolomeo ist eine Genossenschafts-Weinkellerei mit zirka 700 Mitgliedern.
Das leitende Organ ist ein Verwaltungsrat, die von der Gesellschaftsversammlung ernannt und alle drei Jahre erneuert wird. Es besteht aus 11 Ratsmitgliedern, die alle Herkunftsbereiche der Mitglieder repräsentieren. Es ist derzeit von Bruno Gasparotto vorgesessen. Die Vize-Präsidentin ist Fabiola Chilò.

Das Unternehmen ist von Elvio Forato, einem Weinbaukundigen aus Treviso geleitet, der erst eine lange Erfahrung in Oltrepò Pavese gemacht hat.
Insgesamt besteht die „Familie“ von Beato Bartolomeo aus 25 Personen.